Es besteht im Moment großes Interesse unter den Onkologen darin Krebsmedikamente in der Chinesische Pflanzenheilkunde (CHM) zu finden. In letzter Zeit gab es, aus westlicher Sicht, ermutigende Ergebnisse in der Krebsforschung mit Blick auf die Antikrebswirkung der Chinesische Pflanzenheilkunde.
Experimente konnten belegen, dass die Chinesische Pflanzenheilkunde ihre Antikrebswirkung darin zeigt, dass sie Apoptose und Differenzierung verursacht, das Immunsystem stärkt und Multiresistenzen umkehrt. Medizischen Versuche konnten belegen, dass die Chinesische Pflanzenheilkunde die Überlebenschancen erhöht, das Ansprechen des Tumors verbessert, die Lebensqualität steigert und die Toxizität der Chemotherapieverringert. Trotzdem ist im Hinblick auf die objektiven Wirkungen der Chinesische Pflanzenheilkunde beim Menschen im Rahmen klinischer Studien noch viel nachzuweisen.
Interessanterweise haben sowohl Laborexperimente als auch klinische Studien gezeigt, dass die Chinesische Pflanzenheilkunde in Kombination mit einer Chemotherapie die Wirksamkeit erhöhen und toxische Reaktionen senken kann. Diese Tatsachen erhöhten die Machbarkeit der Kombination von pflanzlichen Arzneimitteln und Chemotherapie, auch wenn noch viel zu untersuchen bleibt.

 

chinese_medicine_rife_machine

Kräuter für die Krebsbehandlung

Die häufigsten Chinesischen Kräuter bei derKrebsbehandlung sind:

– Glänzender Lackporling und verschiedene Pilze
– Lu Feng Fang: Wespennest
– Lange Kui: Nachschatten
– Ban Zhi Lian: Helmkräuter
– Dong Ling Cao: Dong-Ling-Cao
– Bai Hua Sie Sie Cao: Oldenlandia
– yi-yi-jen:Chinesische Perlgerste oder Hiobsträne,
– Yang Shen: Panax Ginseng
– Astragalus: Huang Qi

Die häufigsten Chinesischen Kräuterkombinationen bei derKrebsbehandlung sind

Brustkrebs: Oldenlandia (20 %), Löwenzahn 20 %), Helmkräuter (20 %), Bitterorange (20 %), Curcuma(20 %)

Magenkrebs: Oldenlandia (40 %) und Imperata (30 %) oderHelmkräuter (15%) und Imperata (15%)

Speiseröhrenkrebs: Oldenlandia (25 %), Helmkräuter (25 %), Imperata (25 %), Baumwollwurzel (25 %)

Darmkrebs: Oldenlandia (60 %), Helmkräuter (15 %), Nachschatten (60 %), Wiesenknopf(30 %), Veilchen (15 %)

Eierstockkrebs: Oldenlandia (20 %), Helmkräuter (30 %), Nachschatten (30 %), Jamswurzelgewächs (20 %)

Lungenkrebs: Helmkräuter (50 %), Löwenzahn (12.5 %), Mai Dong (12.5 %), Oldenlandia (25 %)

Leberkrebs: Oldenlandia (30 %), Helmkräuter (30 %), Schilfrohr (10 %), Gemeine Pfingstrose (30 %)

Ergänzen Sie eine Behandlung mit traditionellen Chinesische Heilpflanzen mit einem Professional Rife Gerät, Version 2 Gerät.